t.t.m.- therapie.tier.mensch. UG (haftungsbeschränkt)
t.t.m.- therapie.tier.mensch.  UG (haftungsbeschränkt) 

t.t.m.- therapie.tier.mensch.  - Leben, Arbeiten und Kommunizieren  -  mit Mensch und Tier

Kinder

Der junge Mensch braucht seinesgleichen - nämlich Tiere, überhaupt Elementares, Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum. Man kann ihn auch ohne alles aufwachsen lassen, mit Teppichen, Stofftieren oder auch auf asphaltierten Straßen und Höfen. Er überlebt es, doch soll man sich dann nicht wundern, er später bestimmte soziale Grundleistungen nie mehr erlernt (A. Mitscherlich - Psychoanalytiker)

Kinder haben eine natürliche, angeborene Nähe zu Tieren

(Biophilie)

Kinder und Jugendliche leben heute vorwiegend in einer Welt, die geprägt ist von Leistungsdruck, verbunden mit einer extrem hohen Erwartungshaltung der Erwachsenen. Sie leben in einer “verkopften“ Welt, pauken Fakten in sich hinein und spielen mit digitalen Medien. Es fehlt die Sprache der Beziehung, der erlebten und gelebten Emotion.

Kinder und Jugendliche  aber benötigen zur Entfaltung Bewegungsräume, ohne definierte Zielvorgaben. Sie brauchen Freiräume, um ihre Fantasie zu erproben und ihre Gefühle äußern zu können.

 

Es fehlt der Raum für freie sinnliche Erfahrungen.

 

Intensive Sinneserfahrungen bereichern das bewusste und unbewusste Erleben. Genau das aber schafft Lebendigkeit und lebendige Bezogenheit!

Als eine große Bereicherung in der Entwicklung von Selbstvertrauen, Empathie und Kommunikationsfähigkeiten hat sich der intensive Umgang mit Tieren erwiesen. Die mit dem Tier erlernten Sozialkompetenzen können nachweisbar auf den zwischenmenschlichen Bereich übertragen werden.

 

Im Bereich der Tiergestützten Pädagogik und Förderung bietet sich ein weites Einsatzgebiet im Bereich.

Es ist nachgewiesen, dass Kinder, die negative frühe Bindungserfahrungen mit Menschen gemacht haben, diese nicht auf den Umgang mit den Tieren übertragen. Insofern bieten sich Tiere als neue und neutrale Bindungspartner in der sozialen Arbeit an.

 

Im therapeutischen und pädagogischen Bereich bieten sich vor allem Hunde als mögliche Bindungspartner an. Sie haben einen hohen Aufforderungscharakter. Auf diese Art und Weise können sie unersetzliche Wegbereiter für eine anstehende Therapie- oder Fördermaßnahme sein.

Frog974-fotolia

t.t.m.- therapie.tier.mensch.

UG (haftungsbeschränkt)

Hier finden Sie uns:

t.t.m.-therapie.tier.mensch.de

die neue Internetseite

 

 

Frauke Sondermann-Wiedmann

Ausbildungsleitung

Geschäftsführung
Lauterstraße 51 - 1
73563 Mögglingen

Tel.: 07174 - 296152
Mobil: 0177 - 2495158

 

Annika Spiegel

Organisation

Geschäftsführung

Scharnhorststr. 56

46535 Dinslaken

Tel. 02064 - 7759772

Fax. 02064 - 7759901

mobil 0177- 2762228

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright t.t.m-therapie.tier.mensch. UG (haftungsbeschränkt)